Kontakt

widecare GmbH
Breitwiesenstraße 19
70565 Stuttgart

Haben Sie Fragen?
+49 711 25249000

Schreiben Sie uns:
info@widecare.de

Über uns

widecare steht für eine moderne Gesundheitsversorgung mit Blick über den Tellerrand. Mit unseren Leistungen richten wir uns an Patienten, Versicherer sowie Unternehmen. Gemeinsam finden wir individuelle Wege zu Ihren gesundheitlichen Zielen.

Sofort-Kontakt +49 711 25249000
DE

von
(Kommentare: 0)

An Corona erkrankt – und jetzt?

Debeka startet mit covidcare ein Gesundheitsprogramm für ihre Versicherten: Das neue Krankheitsbild einer Post- oder Long-Covid-Erkrankung wird derzeit intensiv erforscht. Unterschiedliche Studien weisen bereits alarmierende Zahlen auf. Zwischen 40 und 70% aller COVID-19 Infizierten zeigen noch nach Wochen ein oder mehrere Symptome der Erkrankung. Mögliche Langzeitfolgen? Noch nicht abzusehen. Die Debeka, größte private Krankenversicherung in Deutschland, handelt nun mit einem neuen Angebot. Ab sofort bietet sie ihren betroffenen Versicherten als erstes Unternehmen ein Versorgungsprogramm, um diese beim Genesungsprozess zu begleiten und Langzeitschäden zu verhindern oder abzumildern.

Das covidcare-Gesundheitsprogramm bietet die Debeka über ihre Tochtergesellschaft widecare GmbH mit Sitz in Stuttgart an. Die ehemalige CareLutions GmbH – heute widecare GmbH, hat in den vergangenen vier Jahren über 10.000 Versicherte in unterschiedlichsten Themenbereichen (u.a. Schlaf, Rücken- und Gelenksbeschwerden, Psyche) im multiprofessionellen Team aus Ärzten, Gesundheits- und Krankenpflegern, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten und weiteren Fachexperten zu verschiedenen Gesundheitsthemen begleitet und unterstützt. Auch das covidcare-Programm besteht aus einem Coaching, individuell auf die Beschwerden der Teilnehmenden abgestimmt und ergänzt durch den Einsatz digitaler Komponenten wie Apps und Telehealth-Anwendungen. Die Versorgungsprogramme werden den Versicherten der Debeka kostenfrei als besondere Zusatzleistung im Rahmen ihrer privaten Vollversicherung angeboten. Mehr zu covidcare erfahren Sie unter www.covidcare.coach 

„Die Symptome einer Long-Covid-Erkrankung sind vielfältiger organischer und psychischer Natur. Dabei fällt es vielen Betroffenen schwer, den Anforderungen des Alltags zu begegnen. Am bekanntesten sind die oft in den Medien beschriebenen Geruchs- und Geschmacksstörungen. Dies ist aber nur ein kleiner Teil der möglichen Beschwerden. Symptome wie Fatigue, posttraumatische Belastungsstörung, Angst, Gedächtnisprobleme und Depression können Erkrankte deutlich in ihrer Lebensqualität einschränken,“ erklärt Dr. Elisabeth Ziehl, Ärztin und Leiterin des Gesundheitsprogramms covidcare  bei widecare. 

Noch ist nicht vollständig erfasst, wie viele Menschen genau unter Long-Covid Symptomen leiden. Doch die NAKO Studie erfasst auch einen Anstieg der depressiven Symptome während der Pandemie von 6,4 auf 8,8 Prozent. Und zeigt damit auch, wieviel Unsicherheit im Umgang mit der neuartigen Erkrankung herrscht. „Für uns Grund genug, jetzt schnell ein Hilfsangebot an den Start zu bringen, das die Betroffenen während dieser unsicheren Zeit gut unterstützt.“, resümiert Stephanie Machoi, Geschäftsführerin von widecare. Versicherte der Debeka können sich unter www.debeka.de/covidcare ein Angebot zum Programm anfordern. „Wir erwarten, dass weitere Krankenversicherungen nachziehen. Gerne öffnen wir unser Programm auch für Versicherte anderer Krankenkassen und privaten Versicherungen. Die widecare GmbH hat die Kapazitäten und das Know-how für die Betreuung von Patienten mit covidcare aufgebaut“, so Stephanie Machoi, Geschäftsführerin bei widecare. Eine anonyme Langzeitevaluation soll das Programm flankieren und wertvolle Hinweise für weiterführende Behandlungsansätze liefern. „Einmal mehr sind wir uns unserer Führungsrolle im Sektor der privaten Krankenversicherung in Deutschland bewusst, und haben gehandelt“, führt Annabritta Biederbick, Vorstandsmitglied der Debeka, aus. „Wir sehen es als unsere vordinglichste Aufgabe in den nächsten beiden Jahren an, durch die Vernetzung unserer medizinischen Experten, Forschungseinrichtungen, Kliniken und Kooperationspartner federführend in der Nachsorge von Covid-Patienten zu wirken.“ 

 

 

Quellen: 

1: Neue Empfehlungen zur Rehabilitation nach COVID-19, PNEUMONEWS . 2020; 12 (6). Online abgerufen unter: s15033-020-1931-1.pdf (springer.com)

2: Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage von Abgeordneten der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Wissenstand, Versorgungsangebote und Forschungsbemühungen zu Long-COVID.

Online abgerufen unter: https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/284/1928419.pdf (19.05.2021)

3: NAKO Gesundheitsstudie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, 2020. Online abgerufen unter: https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/nako-gesundheitsstudie-starkere-psychische-belastung-durch-corona-pandemie-12564.php

Zurück

Copyright 2021
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close